Streitschlichtung

Es ist nur allzu menschlich, dass es -auch in der Schule- Streit zwischen Kindern gibt. Da es hinter jeder konträren Position (berechtigte) Bedürfnisse gibt, kann es sehr hilfreich sein, wenn streitenden Kindern die Möglichkeit geboten wird, ihre Konflikte zu lösen, bevor sie eskalieren. Im Sinne einer positiven Streitkultur ist die Streitschlichtung (oder Konfliktmediation) eine hilfreiche Methode zur Erhaltung einer friedlichen Schulatmosphäre.

Das Schülerparlament hat beschlossen, dass es auf der St.-Martinus-Schule Streitschlichter geben soll. Nachdem dieses Anliegen auch von der Lehrerkonferenz befürwortet wurde, ist eine Streitschlichter-AG eingerichtet worden, damit interessierte SchülerInnen unserer Schule zu StreitschlichterInnen ausgebildet werden.

Nach der Ausbildung beginnen die StreitschlichterInnen ihren Dienst. Sie sind durch reflektierende blaue Westen mit der Aufschrift „Streitschlichter“ erkennbar und sind während der Pausen für Kinder ansprechbar, die eine Streitschlichtung wünschen. Dann gehen sie gemeinsam in den Besprechungsraum der Schulsozialarbeiterin und führen die Streitschlichtung nach den Regeln einer Mediation aus. Wenn die StreitschlichterInnen Unterstützung brauchen, bekommen sie sie selbstverständlich. 

Die nächste Streitschlichter-AG beginnt, wenn wieder eine Durchmischung der Lerngruppen möglich ist.

Wir wünschen den angehenden StreitschlichterInnen unserer Schule viel Erfolg bei ihrer sehr wertvollen Arbeit!